Angebot

Manchmal sind wir in Gedankenmuster gefangen, ohne es zu wissen. Oft entstehen diese Muster in unserer Kindheit. Sie haben einen grossen Einfluss auf unser Verhalten im Privat- und später auch im Berufsleben.

Es ist schwierig diese Muster selber zu sehen und ist grundsätzlich unmöglich sich ohne äussere Hilfe davon zu befreien. Ein Therapeut|in kann einem helfen sich von die Begrenzungen zu befreien. Daruch wird das Selbstvertrauen gestärkt und es wird möglich neue Alternativen für die Zukunft zu finden

Man kann zwischen verschiedene Therapieformen unterscheiden, obwohl es keine genaue Grenzen gibt :

Lösungsorientiertes Coaching oder Beratung hilft, Schwierige Entscheidungen zu fällen, oder bei einem Neuanfang Unterstützung zu geben. Diese Therapie kann nach der Erfolgreichen Entscheidung oder nach einer Problemlösung nach kürzerer Anwendung zurück genommen werden.

Professionelles Coaching mit Psychoanalyse hilft berufstätigen Personen in Führungspositionen oder Personen die einen solchen haben wollen, sich in dieser Funktion zu stärken. Schwierige Situationen oder Reaktionen können analysiert werden.  Die persönliche Geschichte kann so zur Qualitätssteigerung und zur Selbstvertrauensbildung eingesetzt werden. Auch Lösungen zur Konfliktbewältigung können erarbeitet werden. Diese Methode wende ich bei meiner Zusammenarbeit mit den Studenten am IMD in Lausanne an.

Psychotherapie hilft viele Psychologische- und Alltagsprobleme zu lindern. Schlafprobleme, Depressionen, Probleme am Arbeitsplatz können so bearbeitet werden.

Psychoanalyse befasst sich mit Alltagsprobleme aber besonders mit den tieferen Lebensfragen. Die Analyse  hilft Depressionen, Angstzustände, Fobien, Beziehungsprobleme, traumatische Erlebnisse aus der Vergangenheit und vieles mehr zu verarbeiten. Hier liegt der Fokus eher auf dem erlangen von innerer ruhe und der Förderung von Kreativität.

Paartherapie hat die Paarbeziehung im Mittelpunkt. Es werden neue Wege und Verhaltensmuster ausprobiert. Dadurch kann die Beziehung wieder lebendig und erfüllend erlebt werden.

Sandspieltherapie ist für Erwachsene meist ein Teil von andere Therapien. Die Darstellung ist hilfreich wenn ein Problem oder Erinnerung nicht mit Wörter erreichbar ist.

Therapien für Kinder und Jugendliche sind hauptsächlich auf Sandspiel und andere kreative Aktivitäten ausgerichtet. Die Kinder können die Momentan gewünschten Aktivitäten frei wählen. Jugendliche wollen oft erst reden wenn sie mit etwas Kreatives (zum Beispiel modellieren oder malen) beschäftigt sind.

Margareta Ehnberg-Vital