Therapien für Kinder und Jugendliche in Zürich

Kinder erholen sich am besten von schwierigen Erlebnissen und können besser mit problematischen Situationen umgehen, wenn sie kreativ sein dürfen und sich entfalten können.

Mithilfe von Diskussionen, Spiel und kreative Aktivitäten können schwierige Situationen in der Vergangenheit und im Moment, nicht erreichte Entwicklungsstadien, Schwierigkeiten in der Schule, Aggressionen und andere Probleme bearbeitet und gelöst werden.

Die Arbeit mit kleinen Kindern fordern oft einen engen Kontakt mit dem Eltern, manchmal auch mit Lehrpersonen und andere involvierte Personen, dies immer nur im Absprache mit den Eltern.

In der Praxis sind Zubehör für verschiedene Therapien/Aktivitäten vorhanden. Es ist nicht notwendig im voraus festzulegen welche Aktivitäten das Kind machen sollte. Das Kind wird selber wissen und entscheiden können was es in dem Moment braucht. Sandspiel ist dann oft was gewählt wird, andere Möglichkeiten sind zum Beispiel:

Rollspiel
Skulptieren, modellieren, zeichnen, malen…
Gesellschaftsspielen wie Monopoly oder Schach
Märchen lesen und vorspielen

In die erste unverbindliche Sitzung wird besprochen welche die Schwierigkeiten sind und vielleicht ein Zeitplan verabredet. Es ist gut mit drei Sitzungen anzufangen und danach wieder schauen wie das Kind sich verhält. Wöchentliche Sitzungen sind optimal für Kinder. Eine Sitzung dauert 60 Minuten.